23. August 2016

Albert Hammond

albert-hammond-webSongbook-Tour
Albert Hammond schreibt seit über 50 Jahren Hits. Aus seiner Feder stammem Welthits wie The Air that I breathe (Hollies), 99 Miles from LA (Art Garfunkel), One Moment in Time (Whitney Houston), When I need you (Leo Sayer), Nothing’s Gonna Stop us now (Starship), I don’t wanna lose you and Way of the World (Tina Turner) und When you tell me that you love me (Diana Ross).

Er schrieb Songs für Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, Chris De Burgh, die Carpenters und Ace of Base. Gemeinsam mit Duffy schrieb und produzierte er die meisten Titel auf deren zweiten, 2010 erschienenen Album Endlessly. Auch unter seinem eigenen Namen gelangen ihm unzählige Hits – The Free Electric Band, Down By The River, It Never Rains In Southern California, Everything I Want To Do, Moonlight Lady, The Peacemaker, New York City Here I Come, I´m A Train.

Seine Lieder sind verantwortlich für den Verkauf von über 360 Millionen Platten weltweit, darunter mehr als 30 Chart-Hits. Songbook Live ist mehr als ein Konzert, es ist eine Liederreise, die einen Künstler dokumentiert, dessen Songs eine unglaubliche Vielfältigkeit aufweisen, ein Künstler, der es immer wieder schaffte Songs zu schreiben, die heute als Welthits und Evergreens gelten, über Jahrzehnte, der sich trotzdem bescheiden präsentiert und noch immer diese markante Stimmenausstrahlung besitzt.

Tickets und Termine auf www.eventim.de.


In Symphony For Charity
Symphonische Versionen weltbekannter Pop-Songs stehen im Zentrum von Albert Hammonds bevorstehender Deutschland-Tour. Im Oktober lädt der britische Sänger und Songwriter anlässlich der Veröffentlichung seiner CD „Albert Hammond In Symphony“ (VÖ: 21.10.16 | BMG), begleitet von seiner Band und unterstützt vom Leipziger Symphonieorchester, zu acht stimmungsvollen Konzerten. Für ein abwechslungsreiches Programm ist gesorgt: Neben eigenen Chartbreakern wie „It Never Rains In Southern California“, „Down By The River“ oder „The Free Electric Band“ zählen weitere Erfolgskompositionen aus der Feder des Top10-Dauergastes zum Repertoire, die durch Künstlerkollegen zu Welthits wurden: Neben Whitney Houston („One Moment In Time”) und Tina Turner („I Don’t Wanna Lose You”) vertrauten auch The Hollies („The Air That I Breathe”), Diana Ross („When You Tell Me That You Love Me“) oder Joe Cocker („Don´t You Love Me Anymore“) auf das Songwriting-Talent des inzwischen 72-jährigen Hitfabrikanten. Nach jahrzehntelanger Erfolgsarbeit im Hintergrund und Tonträgerverkäufen im dreistelligen Millionenbereich feiert dieser in der jüngeren Vergangenheit sein eigenes Künstler-Comeback. Binnen zwei Stunden bringt der Vater von „The Strokes“-Gitarrist Albert Hammond Junior nun unter anderem jene von Folk-, Pop-, Rock-, Country- und R’n’B- Elementen durchdrungenen Welthits auf die Bühne, die für die neue CD „Albert Hammond In Symphony“ gemeinsam mit dem berühmten Royal Philharmonic Orchestra in den Londoner Abbey Road Studios eingespielt wurden. Der unter der Regie von US-Starproduzent und Arrangeur Rob Mathes (Sting, Rod Stewart) entstandene Exkurs durch 50 Jahre Musikgeschichte präsentiert die zeitlosen Pop-Songs des „unauffälligen Hitmakers“ (‚Wiener Zeitung’) nun in neuem Gewand.

02.09.2017 Hamburg | Laeiszhalle
Charity Konzert zugunsten des Projekts NEW HORIZON von HEGE HELPING HANDS des Gymnasiums Eppendorf.
Außerdem werden von den Erlösen die Hamburger Abendblatt Initiative KINDER HELFEN KINDERN E.V. und die Aktion EIN HERZ FÜR KINDER UNTERSTÜTZT.

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und im Web auf www.eventim.de.


Download Pressefotos (honorarfrei für Presseveröffentlichungen, Bildnachweis: David von Becker)